Besuchen Sie unseren Webshop und bestellen Sie VERSANDKOSTENFREI...
Wein Icon
Ab-Hof-Verkauf
Mo. - Do. von 8 bis 10 Uhr
Freitags von 8-10 und 13-17 Uhr
Warenkorb Icon gefüllt
Desktopansicht
abgerundetes Hilfsbild für Slider
Ziermuster

Marchfelder Spargelpastete

Marchfelder Spargelpastete

Zubereitung

Weißen Spargel schälen, grüner Spargel muss nicht geschält werden. Holzige Enden wegschneiden.
Gesalzenes Wasser mit Zucker, 1 EL Butter sowie der Semmel aufkochen. Den weißen Spargel darin weich kochen. Der grüne Spargel wird nur in Salzwasser gekocht.
Spargel in eiskaltem Wasser abschrecken, trockentupfen.
Grünen Spargel für die Einlage reservieren.
Weißen Spargel fein faschieren oder pürrieren (am besten mit einer Küchenmaschine) und durch ein feines Haarsieb streichen.
Gelatine nach Vorschrift auflösen, Schlagobers aufschlagen (sollte nicht ganz fest ausgeschlagen sein).
Spargelmus mit  Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft abschmecken. Gelatine einrühren, das Obers behutsam unterheben.
Kasten oder Rehrückenform mit Klarsichtfolie auslegen, ein Drittel vom Spargelmus einfüllen.
Die Form ein paar Mal leicht aufklopfen, damit sich das Mus gleichmäßig verteilt.
Grünen Spargel einlegen und mit Mus abdecken.
Diesen Vorgang mit dem restlichen Mus und Spargel wiederholen.
Die Oberfläche glatt verstreichen. Pastete nochmals aufklopfen und am besten über Nacht kühlen.
Kräuter waschen und fein hacken. Sauerrahm aufrühren, mit Salz und Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Die Kräuter einrühren.
Pastete aus der Form stürzen, Folie abziehen, in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden und mit Salat und Sauce anrichten.

Zutaten

  • 30 dag grüner Spargel
  • 80 dag weißer Spargel
  • 1/2 Semmel
  • 9 Blatt Gelatine
  • 3/8 l Schlagobers
  • Saft von einer halben Zitrone
  • 1/4 l Sauerrahm
  • Kräuter
  • Zitronensaft
Ziermuster umgedreht